Montag, 29. September 2014

[Rezension] Ashes - Tödliche Schatten - Ilsa J. Bick

Inhalt:
Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?




Cover:
Das Cover ist ähnlich wie der vorige Teil und vollkommen in Ordnung. Das Orange passt ganz gut und ja. Also mir gefällt es.





Meine Meinung:
Super Fortsetzung. Das Buch ist einfach so spannend. Die ganzen ekelhaften Details und verschiedene Sichtweisen sind einfach der Hammer. Die Leute in Rule sind etwas komisch und mir nie wirklich sympathisch. (außer Chris und der Doc) Vor allem Jess finde ich echt hinterhältig, wie sie Aley zur Flucht hilft und direkt zu den Chukies schickt. Ich finde es aber echt toll, dass man erfährt was mit Tom passiert ist und wo er sich jetzt befindet. Überhaupt wird von mehreren Personen erzählt die alle ganz wo anders sind (oder auch manchmal nicht, aber sie wissen es nicht) Mich würde nur wirklich interessieren was mit Ellie passiert ist, aber ich glaube, dass die im nächsten Teil kommt weil am Ende so Andeutungen waren.




Fazit:
Ich finde es extrem spannend und ich werde auf jeden Fall den nächsten Teil lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten