Mittwoch, 11. Februar 2015

[Rezension] Engelsnacht

Titel: Engelsnacht
Autor: Lauren Kate
Seiten: 446
Genre: Fantasy
Verlag: cbt
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 978-3-570-16063-3



Inhalt: 
Lucinda Price ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Doch Daniel behauptet, sie nicht zu kennen er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die gefährlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist er zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches Geheimnis sie beide umgibt: Daniel ist ein gefallener Engel, dazu verdammt, für immer auf der Erde umherzuwandern. Luce aber ist dazu verdammt, alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden, sich jedes Mal aufs Neue unsterblich in Daniel zu verlieben und den Tod zu finden, sobald sie und Daniel sich näherkommen.






Cover: 
Das Cover ist doch einfach traumhaft oder? Ich wollte das Buch mal auf meine Wunschliste packen, weil das Cover einfach so hübsch aussah, aber dann habe ich auf Amazon reingelesen und fand das nicht so prickelnd. Aber jetzt gab es in der Bibliothek dieses Buch als eBook und da musste ich es einfach ausborgen. Denn es gibt wenige eBooks in der Bibliothek und ich lese sehr gerne auf meinem Handy, wenn ich im Bus sitze.








Charaktere: 
Luce ist ein wirklich nettes Mädchen, aber ich verstehe nicht wie man einen Typen so anstarren kann und allen Leuten somit offensichtlich zeigen, dass man den Typen toll findet und der Typ zeigt ihr aber auch noch, dass er nichts von ihr will. Da würde ich ihn nie wieder offensichtlich anschauen, aber sie macht das die ganze Zeit. Liegt auch daran, dass sie verdammt ist, aber trotzdem...

Daniel ist am Anfang wirklich gemein zu Luce, aber man merkt sofort, dass er sie eigentlich mag. Warum er das so versteckt und so abweisend ist, erfährt man eigentlich schon auf den ersten Seiten... Also nicht ganz, aber ein bisschen.

Penn mag ich von Anfang an. Sie ist immer nett und hilft Luce und ist wirklich eine gute Freundin.

Arriane ist nett zu Luce, aber ich war mir nie sicher, ob sie nicht doch hinterhältig ist. Später hat sie aber nicht mehr so viel mit Luce zu tun.

Cam ist immer nett zu Luce und zeigt ihr, dass er sie attraktiv findet. Luce ist sehr geschmeichelt, aber muss trotzdem immer wieder an Daniel denken. Cam ist trotzdem sehr geduldig und doch weiß man nicht, ob man ihm wirklich vertrauen kann.

Miss Sophia ist die Religionslehrerin und erstaunlicherweise total nett zu Luce und Penn. Sie wirkt total unschuldig und liebenswert, aber ob sie das wirklich ist?








Meine Meinung: 
Das erste offizielle Kapitel hat mir schon sehr gut gefallen. Allein die Tatsache, dass sie in ein Internat für "kriminelle" oder verrückte Jugendliche kommt finde ich spannend. Ich war total neugierig auf die Schüler dort und auch die Lehrer. Ich wollte immer wissen wie es weiter geht und ich merkte schnell, dass Luce's Träume nicht nur Träume waren, sondern sicher auch etwas mit der Wahrheit zu tun hatten. In den letzten Kapiteln wird es richtig, richtig spannend und nette Charaktere zeigen ihr wahres Gesicht, womit ich nie gerechnet hätte.
Das Ende an sich ist offen und ich werde gleich mit dem nächsten Band beginnen.






Fazit:
Interessante Schule und Menschen dort. Spannend und überraschende Charaktere. 




Kommentare:

  1. Hi meine Liebe, das Buch habe ich schon sehr lange ungelesen in meinem Regal zu stehen. Mittlerweile habe ich aber so viele Geschichten in der Art gelesen, dass ich die Befürchtung habe, das Buch wird mich gar nicht mehr so flashen können. :-/
    Ich finde die englischen Cover ja noch hübscher :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Oh ich kenne gar keine ähnlichen Bücher.. Aber das hat mich wirklich positiv überrascht.
      Die sehen ja so gut wie gleich aus oder?

      Löschen